KLH Massivholz für 1000 Wohnmodule

Aufstockung von 19 dreigeschossigen Häuserzeilen um 2 Etagen

ABG Frankfurt schafft mit vorproduzierten Holzmodulen 380 neue Wohnungen.

Bauherr: ABG Frankfurt
Architekt: Stefan Forster
Generalübernehmer: LiWood Holzmodulbau
Elementplanung und Lieferung KLH-Platten: ABA HOLZ van Kempen
Montage in Feldfabrik - KLH-Halle in der Nähe der Baustelle Platensiedlung

Die Elementplanung für dieses Projekt erstellt ABA HOLZ van Kempen, der Zuschnitt der KLH-Bauteile (Wände, Boden und Deckel) erfolgt im eigenen Abbundzentrum Biber Holzbearbeitung in Bobingen. Dort werden die Wandplatten bereits mit Gipsfaserplatten gekapselt (K2 60).
In der Feldfabrik in Frankfurt werden die KLH-Raummodule zusammen gebaut und per LKW zur Baustelle gefahren.
Die Feldfabrik (25 m x 45 m) besteht komplett aus KLH-Platten einschließlich Fußboden, Wände, Dach und Binder-Tragkonstruktion.

Insgesamt werden bei der Aufstockung der 19 Häuserzeilen (19 Häuser mit 70 m x 9,5 m) innerhalb von 14 Monaten ca. 100.000 m² KLH-Platten verbaut.